Konstantin Pott

Liebe JuLis,

 

hiermit möchte ich, Konstantin Pott, mich bewerben, euer Spitzenkandidat zu der Landtagswahl von Sachsen-Anhalt im Jahr 2021 zu werden. Kurz etwas zu mir: Ich bin am 20.08.1997 in Augsburg geboren, seit dem Jahr 1998 lebe ich in Sachsen-Anhalt (bis 2016 in Magdeburg, seit Oktober 2016 in Halle an der Saale). Im Jahr 2015 legte ich mein Abitur in Magdeburg ab, absolvierte danach ein Freiwilliges Soziales Jahr und begann 2016 mein Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, welches ich voraussichtlich im Frühjahr 2020 abschließen werde.

Ich lebe in Sachsen-Anhalt, seit ich denken kann. Hier bin ich zur Schule gegangen und habe mein Abitur abgelegt und studiere jetzt hier. Ich kenne in diesem Land die Bürgerinnen und Bürger, und weiß, diese bewegt und was sie stört. Als euer Spitzenkandidat möchte ich mich dafür einsetzen,
dass das Leben in Sachsen-Anhalt Lebenswerter wird. Viele junge Menschen gehen spätestens nach ihrem Studium oder Ausbildung aus verschiedenen Gründen weg aus Sachsen-Anhalt, seien es bessere Löhne in Westdeutschland oder generell bessere Jobs. Das bedeutet, dass die Lebensqualität steigen muss, das fängt bei den Möglichkeiten der Freizeitgestaltung an, geht über gut bezahlte Jobs weiter und hört dann bei der Schulbildung auf.

Mich stört es ungemein, dass die Landesregierung es nicht schafft, Sachsen-Anhalt fit für die Zukunft zu machen und Probleme wie zum Beispiel Abwanderung oder Lehrermangel zu beheben. Ich war schon immer ein Mensch, der dann nicht nur herumgemeckert hat, sondern versucht hat, es besser zu machen. Das ist der Grund, warum ich politisch Aktiv bin und das ist der Grund, weshalb ich Sachsen-Anhalt, welches mir am Herzen liegt, besser machen möchte und euer Spitzenkandidat
werden möchte.

Gemeinsam können wir das Land Sachsen-Anhalt besser machen. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, ohne populistische Phrasen die Stimme der Jugend zu sein. Es warten viele Herausforderungen: Digitalisierung, Lehrermangel, Infrastruktur oder die Wirtschaftspolitik sind dabei nur ein paar Themen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, die Probleme zu lösen und mein Heimatbundesland nach vorne zu bringen.

 

Euer
Konstantin

 

Zurück zu den Kandidaten

 

 

Neuigkeiten

Kommentar: Kurze Wege für kurze Beine

von Konstantin Pott Das Bildungsministerium möchte weitere Schulschließungen ab dem Jahr 2022 verhindern. Das ist erst einmal löblich, allerdings auch […]